Da der Opel Omega B 2.5 DTI einen BMW M57 Dieselmotor samt dessen EDC15C4 Motorsteuerung besitzt, kann ich natürlich auch die entsprechenden BMW-Modelle mit 2,5 und 3 Liter M57 optimieren.

 

Hinweis: Für den E39 525d (beide Getriebeversionen) bitte hier orientieren: https://edc15.de/fahrzeuge/omega-b-m57

Stufe 1+ bis 3 des Omega B 2.5 DTI sind analog auch für den E39 525d machbar (gleicher Motor).

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Angeboten werden die unten gelisteten Leistungsstufen für folgende Fahrzeuge mit 3 Liter BMW M57-Motor:

 

BMW E46 330d, 1999 bis 2003, Handschaltgetriebe & Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT22-VTG-Lader, 135 KW / 184 PS bei 4000 U/Min., 390 Nm bei 1750 bis 3200 U/Min.

 

BMW E39 530d, 1998 bis 2000, Handschaltgetriebe & Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 135 KW / 184 PS bei 4000 U/Min., 390 Nm bei 1750 bis 3200 U/Min.

 

BMW E39 530d, 2000 bis 2004, Handschaltgetriebe & Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 142 KW / 193 PS bei 4000 U/Min., 410 Nm bei 1750 bis 3000 U/Min.

 

BMW E38 730d, 1998 bis 2000, Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 135 KW / 184 PS bei 4000 U/Min., 410 Nm bei 1750 bis 3000 U/Min.

 

BMW E38 730d, 2000 bis 2001, Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 142 KW / 193 PS bei 4000 U/Min., 430 Nm bei 2000 bis 3000 U/Min.

 

BMW E53 X5*, 2001 bis 2003, Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 135 KW / 184 PS bei 4000 U/Min., 410 Nm bei 2000 bis 3000 U/Min.

 

Range Rover L322 TD6, 2002 bis 2006, Automatikgetriebe

Motordaten: M57, 2926 cm³, GT25-VTG-Lader, 130 KW / 177 PS bei 4000 U/Min., 390 Nm bei 2000 bis 3000 U/Min.

 

*nach Absprache

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Stufe 1: 166 KW / 225 PS, 480 Nm - 395 Euro

Die 480 Nm liegen in einem breiten Bereich zwischen 2000 bis ca. 3200 U/Min. an, die Spitzenleistung von 166 KW / 225 PS wird ab ca. 3400 U/Min. erreicht und liegt bis ca. 4200 U/Min. an. Auch darüber ist länger mehr Leistung verfügbar so dass sich, je nach Übersetzung, die Vmax deutlich steigert da auch die Vmax-Limitierung, anders als bei anderen Tunern, ohne Zusatzkosten aufgehoben wird.

Die Gaspedalkennlinien werden auf die neue Endleistung angepasst so dass man z.B. bei 50 % Gaspedalstellung 50 % der NEUEN Maximalleistung hat. Einspritzbeginn und Ladedruck werden angepasst, der Raildruck wird um 100 Bar erhöht von 1350 auf 1450 Bar welches für Injektoren und Hochdruckpumpe kein Problem darstellt. Eine Rauchentwicklung bei Volllast ist minimal vorhanden, hält sich aber in Grenzen. Am Tag nur leicht sichtbar im Rückspiegel, bei Nacht sieht man es im Scheinwerferlicht der Hinterherfahrenden aber ganz gut. Wohlgemerkt, ausschließlich bei Volllastbeschleunigung!

Bei der Version mit Automatik bleibt das Fahrzeug nun bei normaler Beschleunigung viel öfter im aktuellen Gang. Hierdurch ergibt sich eine zusätzliche, leichte Kraftstoffersparnis da jeder Schaltvorgang die Wandlerüberbrückungskupplung kurz (normaler Schaltvorgang) oder ganz öffnet (bei Kickdown, um die verstärkende Wirkung des Drehmomentwandlers zu nutzen) und damit noch mal extra Verbrauch generiert. Wer in so einem Fall trotzdem ein Herunterschalten möchte hat dafür natürlich nach wie vor den Kickdown oder den manuellen Modus.

Hinweis: Die Drehmomentbegrenzung in den ersten beiden Gängen wird aufgehoben, man hat also die volle Leistung bereits aus dem Stand heraus.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Stufe 2: 184 KW / 250 PS, 520 Nm - 455 Euro

Analog Stufe 1, jedoch wird mehr Drehmoment und Leistung freigegeben. Die 520 Nm liegen in einem breiten Bereich zwischen 2000 bis ca. 3200 U/Min. an, die Spitzenleistung von 184 KW / 250 PS wird ab ca. 3400 U/Min. erreicht und liegt bis ca. 4000 U/Min. an. Bei dieser Version steigt die Rußentwicklung prinzipbedingt deutlich an. Man wird also, gerade bei Temperaturen über 20 Grad wo auch der serienmäßige Ladeluftkühler an seine Grenzen kommt, dunklen Ruß im Rückspiegel sehen.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Stufe 3: ab 191 KW / 260 PS, 600 Nm - 575 Euro

Tauscht man den 1500 Bar Raildrucksensor gegen einen mit 1800 Bar Messbereich und den 2,4 Bar Ladedrucksensor gegen einen mit 3 oder 4 Bar Messbereich (Teilenummern auf Anfrage), ist eine weitere Leistungssteigerung auf 600 Nm und 260 PS möglich. Der Raildruck wird dann von serienmäßigen 1350 Bar nicht auf 1450 Bar sondern auf 1600 Bar erhöht. Ist die CP1-Hochdruckpumpe und deren Druckregelventil bzw. dessen Dichtungen intakt, kann sie diesen Druck problemlos erreichen. Der Ladedruck kann ebenfalls im unteren und mittleren Drehzahlbereich noch etwas weiter erhöht werden ohne den Serienlader zu überlasten was der originale Ladedrucksensor aufgrund seines begrenzten Messbereiches nicht zulässt. Diese 600 Nm und 260 PS stellen dann auch zugleich das Maximum für den serienmäßigen Turbolader dar was die lieferbare Luftmasse betrifft.

Die Leistungswerte sind eine nicht zu unterschätzende Belastung für den Motor, hier muss besonders das Augenmerk auf ein 100% intaktes Kühlsystem (Kühlernetz sauber, Kühler nicht verkalkt, Viscokupplung 100% intakt, nach Möglichkeit Tropenlüfterrad montiert) gelegt werden da man sonst Überhitzungserscheinungen bei längerer Volllast bekommen kann. Auch das xW30 Motoröl sollte gegen ein z.B. Mobil 1 0W40 oder 5W50 getauscht werden um den höheren Drücken und Temperaturen gerecht zu werden. Der Verbau eines größeren Ladeluftkühlers wird unbedingt empfohlen!

Durch den zusätzlichen Verbau eines größeren Turboladers und ggf. einer leistungsfähigeren Vorförderpumpe sind beim M57 generell Leistungen bis 750 Nm und 290 PS möglich, bei Tausch der Injektoren und der HD-Pumpe (ab ~ 320 PS), auch mehr. Diese sind mit dem serienmäßigen GM 5L40-E Automatikgetriebe (BMW-Kennung A5S360R bzw. A5S390R) aber vermutlich nicht dauerhaft voll übertragbar. Es empfiehlt sich auch den Wandler durch einen verstärkten zu ersetzen um im Bereich mit offener WÜK mehr Drehmoment übertragen zu können. Beim manuellen 5-Gang ZF Getriebe (GS5-39DZ) rutscht die Kupplung in der Regel ab 700 Nm langsam, das Getriebe selber hält aber erfahrungsgemäß bis 750 Nm aus. Hier ein Beispielkunde (E39 530d MT) mit einer "alles was geht" Abstimmung: https://www.facebook.com/edc15/posts/1060420614342007